Über uns 2016-10-12T21:29:14+00:00

Über uns und unser Haus

Käthe Moltzen und Gerd Husen in Stakendorf bei Kiel

moltzen_ueberuns2Wir, Käthe Moltzen (Reno-Gehilfin und Betriebswirtin) und Gerd Husen (Tischler, Bau-Ing., Beamter, Gutachter für Gebäude und Grundstücke) leben seit 1995 zusammen.

Zunächst wohnten wir in Mühbrook bei Bordesholm am schönen Einfelder See. Es ergab sich ziemlich schnell, dass Gerds Eltern ihre Doppelhaushälfte in Stakendorf verkaufen wollten und wir entschlossen uns dazu, dieses Haus in Gerds Geburtsort zu übernehmen und als Ferienwohnung zu vermieten und auch selbst zu nutzen.

Wir renovierten zunächst das Erdgeschoss und boten ab 1996 unsere erste Ferienwohnung an. 1999 war die gemeinsame Planung mit unseren damaligen Nachbarn abgeschlossen und wir erneuerten zusammen das Dach.

Das Obergeschoss wurde zu unserer zweiten Ferienwohnung ausgebaut. Die überwiegenden Arbeiten haben wir in Eigenleistung oder mit Hilfe von Freunden und Verwandten neben unserer Berufstätigkeit ausgeführt und die Wohnungen mit viel Liebe zum Detail gestaltet, da wir zu der Zeit planten, später selbst einmal dort zu wohnen.

Für beide Wohnungen erhielten wir 2001 drei Sterne und gehörten zu den ersten Vermietern in der Probstei, die diese Auszeichnung errangen.

Zum Ausgleich zu den handwerklichen Tätigkeiten ließen wir uns 2004 in den ersten Reiki-Grad einstimmen, nachdem wir durch eine Freundin von dieser großartigen, aber einfachen Möglichkeit zur Selbst- und Fremdbehandlung durch Handauflegen erfuhren und sofort fasziniert waren.

In den kommenden drei Jahren absolvierten wir die weiteren Seminare und wurden 2007 zu Reiki-Lehrern eingestimmt. Diese unkomplizierte Weise des Energieauftankens hat uns sehr geholfen, unsere selbst auferlegten Ziele der Renovierungsarbeiten ohne körperliche Schäden zu erreichen.

Auch die ersten Seminare, die wir selbst abhielten, um andere Reiki-Freunde einzustimmen, waren eine willkommene Abwechslung. Es bereitet uns sehr viel Freude, neue liebe Menschen mit gleichen Interessen kennen zu lernen und eine so wunderbare Sache weiter zu verbreiten.

2008 erhielten wir das Angebot, die andere Hälfte des Hauses, in dem unsere Ferienwohnungen sind, zu kaufen. Da sowieso die Planung bestand, einmal nach Stakendorf zu ziehen, ergriffen wir diese Chance und siedelten 2009 um.

Es hatte uns bisher sehr viel Spaß gemacht, die Ferienwohnungen so zu gestalten und einzurichten, wie es uns auch selbst gefällt. Unser Ziel war, dass auch Gäste sich in unserem Haus wohl fühlen und optimal entspannen können. Diese Rechnung ging auch auf, wie wir den Reaktionen unserer zahlreichen Stammgäste entnehmen können.

moltzen_ueberuns1Unsere eigene Wohnung sollte jetzt das „Meisterstück“ werden. Dazu suchte ich (Käthe) im Internet nach Möglichkeiten, fachkundige Unterstützung zu erhalten und stieß auf das Angebot, die alte chinesische Gestaltungslehre „Feng Shui“ im Fernstudium zu erlernen. Ich war sofort Feuer und Flamme und begann umgehend mit der Ausbildung, da die neuen Erkenntnisse für die Gestaltung unseres Heims genutzt werden sollten. Stück für Stück konnte ich mein Wissen umsetzen und wir fühlen uns in unserem harmonisch gestalteten Haus von Anfang an wohl.

Die Größe unseres Hauses erlaubt es uns, einen Raum speziell für Seminare einzurichten. Hier geben wir Reiki-Kurse und halten Info-Vorträge. Nachdem ich meine 1 ½-jährige Ausbildung mit Erfolg beendet habe, biete ich seit 2010 Feng-Shui-Beratungen an.

Im Jahr 2011 hörte ich einen Vortrag von Rita-Elisa Münsterkötter über eine neue Art der Farb- und Typberatung, die sie selbst entwickelt hat, das Farben fühlen ®.

Ich war fasziniert von der Möglichkeit, die Schwingungen der Farben bei geschlossenen Augen zu spüren und dadurch selbst feststellen zu können, welche Farben mich innerlich und äußerlich unterstützen und welche mich negativ beeinflussen.

Ich habe mich dann in einer 4-stündigen Sitzung von Frau Münsterkötter auf meine persönliche Farbenreise begleiten lassen und festgestellt, dass die klaren, kräftigen Farben des Wintertyps meine Farben sind.

Nach dieser persönlichen Beratung habe ich mich dann dazu entschlossen, selbst die Ausbildung zur Farben fühlen ®-Begleiterin zu absolvieren. Da diese Methode mit den Schwingungen der Farben, also mit Energie arbeitet, passt sie optimal zu unseren anderen Betätigungsfeldern wie Reiki und Feng Shui.

Auch hier wird ganzheitlich gearbeitet und Körper, Geist und Seele einbezogen. Ich habe im Februar 2012 meine Berufstätigkeit aufgegeben und Ende 2013 ist auch Gerd mir in den „Unruhestand“ gefolgt, so dass wir uns noch intensiver damit beschäftigen können, anderen Menschen dabei zu helfen, ein „Wohlfühl-Gefühl“ in jeder Beziehung zu erreichen.